Eskimo Callboy live @ Löwensaal Nürnberg

Wenn ein neues Album von den Fans schon so gefeiert wird, wie The Scene von Eskimo Callboy, dann lässt es sich die Band nicht nehmen und beschehrt den Fans gleich 11 weitere Konzerttermine auf ihrer Albumtour. Wir haben uns für euch das Konzert im Nürnberger Löwensaal angeschaut. Supportet wurden Eskimo Callboy dabei von den Novelists und To The Rats And Wolves.

Novelists

Pünktlich um 19 Uhr stürmen die vier pariser Jungs von Novelists die Bühne des Löwensaal in Nürnberg. Ihre rund 30 Minuten Stagetime nutzt die Band voll aus und wärmt mit feinstem Metalcore das Publikum schon mal vor. Die Zuschauer lassen es sich nicht nehmen und Headbangen, moshen und grölen was das Zeug hält. Leider kommen die cleanen Gesangspartien des Frontmanns nicht wirklich gut durch und zeigen oftmals schiefe Töne. Das ist dem ganzen Auftritt aber nicht negativ anzurechnen, da die Menge definitiv mit einer geilen Vorband auf den Aend eingestimmt wurde.

Weitere Fotos des Auftritts

To The Rats And Wolves

Nach kurzer Umbaupause und Line-Check machen sich die sechs Musiker von To The Rats And Wolves zu I’m Blue von Eifel 65 schon Bühnenfertig. Mit noch mehr Headbangen, Moshpits und einer Wall of Death legt die Band nochmal einen oben drauf und heitzt die Menge richtig an. Selbst der Bassist war dem Moshpit total unterlegen und musste sein Instrument abgeben um mit der Menge feiern zu können. Mit soliden Screams und gekonntem Cleangesang wissen die beiden Vocalisten der Gruppe von sich zu überzeugen und werden von vier talentierten Instrumentalisten auf der Bühne unterstützt. Beendet hat die Band ihren Auftritt gemeinsam mit einem singenden Publikum zu einem Ausschnitt von Ohne Dich Schlaf Ich Heut Nacht Nicht Ein von der Münchner Freiheit

Weitere Fotos des Auftritts

Eskimo Callboy

Zu dem ACDC-Klassiker Thunderstruck machen sich auch schon die Headliner des Abends Eskimo Callboy bereit für ihren Auftritt. Die Band startet sofort mit einer gr0ßzügigen Menge an Konfetti in den ersten Song und packt das Publikum direkt da, wo die vorangehenden Bands aufgehört haben. Der ausverkaufte Saal tobt, kreischt und feiert die Jungs auf der Bühne bis der Schweiß tropft. Es gibt nicht einen Song, weder neu noch alt, den das Publikum nicht mitsingt. Mit ihrer Albumtour zur aktuellen Platte The Scene hat sich die Band ihre ganze Fangemeinde vor die Bühne geholt und frischen Wind in eine junge Szene gebracht. Bei soviel Energie und geiler Musik kümmert kaum noch einen die 30-minütige Umbaupause nach den Vorbands.

Weitere Fotos des Auftritts